Grobabsteckung

Bevor die Baugrube ausgeschachtet werden kann, muss die Lage des geplanten Bauvorhabens auf dem Grundstück angezeigt werden. Dafür wird in einer Grobabsteckung die Lage des geplanten Gebäudes in die Örtlichkeit übertragen. Eine genaue Absteckung minimiert den Aushub und erspart so Kosten. Für die Schachttiefe wird eine Bezugshöhe an einem fest markierten Punkt angegeben.

Feinabsteckung

Nach Abschluss der notwendigen Erdarbeiten wird in der Feinabsteckung die Lage des geplanten Gebäudes mit Hilfe von Schnurgerüsten zentimetergenau in die Örtlichkeit übertragen. Die gespannten Schnüre stellen dann die geplanten Gebäudewände dar. Danach kann anschließend das Fundament gegossen und das Haus an geplanter Stelle errichtet werden Für die Festlegung der Fußbodenhöhe wird auch bei der Feinabsteckung eine Bezugshöhe angegeben.

Copyright 2018 vermessung-dominicus.de